Tiefer Winter in den höheren Lagen und die Aussichten

Das Berchtesgadener Land zeigt sich zurzeit wieder von zwei Seiten. In den tiefen und nördlicheren Lagen ist es grau in grau, nasskalt und meist liegt wenig oder gar kein Schnee. Im südlichen BGL und vor allem oberhalb 800m sieht es hingegen ganz anders aus. Dort findet sich nach wiederholten Schneefällen die wundervolle Winterlandschaft.
Hier ein paar Schneehöhen (Quelle hnd.bayern.de)

  • 9.1. Reiteralm, 77 bis 218cm (AM, Schneeverwehungen).
  • 9.1. Kühroint, 160cm (AM)
  • 9.1. Jenner (1200m) 106cm (AM)
  • 9.1. Reit im Winkl 85cm (MM)
  • 8.1. Berchtesgaden 24cm (MM)
  • 9.1. Bad Reichenhall 0 bis 10cm / Schneereste

AM = Automatische Messung
MM = Manuelle Messung

Durch die Schneeverwehungen und die Schwankung der Schneefallgrenze herrscht auf den Bergen aktuell hohe Lawinengefahr. Der Lawinenwarndiesnt Bayern hat oberhalb der Baumgrenze für das Berchtesgadener Land Warnstufe 4 ausgegeben, unterhalb besteht Stufe 3.
Weitere Infos hierzu unter http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/

Die Aussichten:
Gegen Abend kommen heute neue Schneefälle auf. Lediglich in den tiefen Lagen bleibt es weiterhin nasskalt und es kann sich hier nur mancherorts eine dünne Schneedecke bilden.
Oberhalb 700 bis 900m sind mit 10 bis 15cm Neuschnee zu rechnen. Lediglich im Berchtesgadener Talkessel kann es auch in tieferen Lagen zu größeren Neuschneemengen kommen.
Am Dienstag hört es dann auf zu schneien. In der Nacht auf den Mittwoch sinken die Temperaturen auf 0 bis -5°C und es bleibt trocken. Am Mittwoch lockert es dann etwas auf und es wird milder. Vor allem in höheren Lagen scheint dann auch wieder mal die Sonne. Nur in Tallagen muss auch mit Nebel gerechnet werden.
Am Donnerstag steigen dann die Chancen auf mehr Sonnenschein und es bleibt mild. Eine leichte Inversion wird entstehen.
Am Freitag zieht dann wahrscheinlich ein neues Tief auf welches erst Regen und nachfolgend auch wieder Schnee bringt. Dabei besteht dann auch die Möglichkeit das es in den ganz tiefen Lagen wieder zu etwas Neuschnee kommt. Doch hierfür ist noch unsicher ob die meisten Niederschläge als Regen oder Schnee fallen werden.
Nachfolgend wird es kalt am kommenden Wochenende.
Im weiteren Verlauf deutet sich dann wieder ein auf und ab von Mild- und Kaltphasen an.

Wir sind übrigens immer sehr an Benutzerberichten interessiert.
Vielleicht habt ihr ja ein Foto von eurer aktuellen Schneelage oder ihr habt selber im Garten den Schnee gemessen, dann lasst es uns wissen!
Mailt an: info@bgl-wetter.de

Kommentare