Weitere Gewitter am 5. August im Chiemgau mit wunderschönem Abendhimmel.

img_4195_send

Eindrucksvoller Abendhimmel im Chiemgau nach Gewitter.

Auch am heutigen Sonntag war es wieder schwülwarm in unserer Region. Dabei war es mit leichtem Föhn, tagsüber sehr sonnig und es sah ersteinmal gar nicht nach Gewitter aus. Doch im Allgäu formierte sich wieder ein Gewittercluster der zeitweise als Linie von west nach nordost zog.
Im weiteren Verlauf zog diese Linie dann auch zu uns, das BGL wurde dabei diesmal jedoch nur gestriffen, im Chiemgau gab es jedoch verbreitet Gewitter. Doch zu Unwettern kam es heute nicht, da das Gewitter schnell vorran gezogen ist.

Eindrucksvoll hat es jedoch ausgesehen – wie man auf den folgenden Fotos sehen kann:
Auf der Panoramawebcam sieht man den Aufzug bei Siegsdorf.
Die anderen Fotos entstanden östlich vom Waginger See mit Blick richtung Österreich. Hier gab es vor allem einen Eindrucksvollen Himmel als die Abendsonne unter den abziehenden Eisschirm geschienen hat.


(Quelle Webcambild: http://www.rc-ts.de)

Und hier noch ein paar Wetterkarten des heutigen Gewitter Clusters:


(Quellen: dwd, sat24.com, niederschlagsradar.de, wetter.info

Lokal starke Unwetter und verbreitet Gewitter am 4. August 2012 im Chiemgau und BGL

Gewitterstimmung über Inzell.

Heute zogen ab dem späten Nachmittag und vor allem am Frühabend verbreitet Gewitter bei uns durch.
Besonders stark davon betroffen war der direkte Alpenrand. Hier gab es teils unwetterartige Regenmengen wie in Ruhpolding im Chiemgau mit 38.9 Litern Regen pro Quadratmeter (Quelle hnd.bayern.de).
Auch gab es in dieser schwlüwarmen Luftmasse jede Menge Blitze wie an den Blitzkarten zu sehen ist. (siehe unten)
Vor allem in den Alpen im östlichen Tirol und im westlichen Salzburger Land gab es verbreitet sehr viele Blitze, wie es auch hier nicht alle Tage vorkommt.
Hier hat es ebenso teils kräftig geschüttet. Spitzenreiter ist hierbei Waidring mit 59.9 Litern Regen pro Quadratmeter durch das Gewitter (Quelle hnd.bayern.de).

Archivierte Wetterkarten zu den heutigen Gewittern:

Vor allem anhand des bayerischen Radarbildes und der Satelliten Bilder sieht man die unglaubliche Entwicklung diese Multizellen Clusters innerhalb weniger Stunden:

Satellitenbilder:


(Quelle: sat24.com)

Radarbilder:


(Quellen: dwd und niederschlagsradar.de)

Blitzkarten:


(Quelle: wetter.info)

Falls Ihr aus eurem Ort eine Wettermeldung zu den heutigen Ereignissen oder Fotos habt, dann schreibt uns einfach eine Email oder ein Kommentar.

MCS über Bayern am 2. August 2012

Am gestrigen Donnerstag kam es in der schwülwarmen, teils heißen Luft wieder zu kräftigen Gewittern in Bayern und in den Alpen. Doch diesmal ist das BGL und der Chiemgau dabei relativ verschont geblieben. Am Nachmittag gab es nur einen Ausläufer von einem Gewitter in den Alpen am Watzmann und am Abend hat uns dann der große Gewitterkomplex nur gestriffen, dabei gab es verbreitet etwas Regen. Ein paar kleinere Gewitter gab es hierbei im nördlichen Chiemgau.

Radar und Satbilder zum MCS (Die 2 Blitzkarten sind von dem Gewitter am Nachmittag im Südbgl).


(Quellen: dwd, sat24.com, wetter.info

Gewitter vom 28. Juli im BGL und Chiemgau & Wolken/Gewitterfotos von oben

Wetterlage am Samstag

Am Wochenende gab es wieder verbreitet Schauer und mancherorts auch wieder kräftige Gewitter.

Vor allem am Samstag bauten sich dabei wieder riesen Komplexe auf (siehe Satbild). Dabei hatten wir trotz voller Sonneneinstrahlung und verbreitet 27 bis 30°C noch Glück, denn so richtig ungemütlich wurde es dann erst wieder in Österreich.
Wie man anhand der beigefügten Karten sieht gab es vor allem in den Bergen wieder sehr viele Blitze.
Die Starkregenmengen hielten sich in Grenzen, da die Gewitter nicht ganz so langsam gezogen sind.


(Quellen: www.sat24.com, www.niederschlagsradar.de, www.wetter.info)

Einer unserer Website Besucher flog am Samstag Abend mit dem Flugzeug über die Alpen und hat uns hiervon ein paar eindrucksvolle Wolkenfotos von oben geschickt.
Zu sehen sind dabei 2 hochreichende Gewitter/Hagel Zellen aus Kärnten die dann in die Steiermark zogen und die Schauer und Gewitter die am Abend noch am Alpen Nordrand und Hauptkamm durchzogen.


(Danke an Oliver S.) 

Erneute Gewitter mit nachfolgender Kaltfront beenden Hitzewelle

Viele Tage war es schwül-heiß in Südostbayern. Wiederholt gab es hierbei (vor allem in den Bergen) Schauer und Gewitter, teils Unwetter.
Am Donnerstag Abend zog dann eine Kaltfront auf die bei uns nach den Nachmittagsgewittern in den Bergen (diesmal vor allem im Salzburger Land) etwas abgeschwächt mit Regen, Wind und nurnoch einzelnen kleineren Gewittern durchzog.

Hierzu ein paar Radarbilder und ein Satellitenbild der Front die uns gegen Mitternacht erreichte. Auf dem ersten Radarbild sieht man wie sich an der schrägen Kaltfront im westlichen Oberbayern noch eine Gewitterlinie gebildet hat die bei uns größtenteils als Starkregen mit eingelagertem Blitz und Donner durchzog.


(Quellen: www.wetter.info / www.niederschlagsradar.de / www.sat24.com)

Gewitter, teils Unwetter bringen Abkühlung – 20.06.2012

img_3823_sendSeit Tagen ist es heiß bei uns verbunden mit schwüler Luft und trotzdem blieben wir von größeren Unwettern bisher verschont.
Heute jedoch stimmte das “Setting” und ab dem Nachmittag löste es von Garmisch bis München verbreitet aus. Dabei zog vor allem eine kräftige Zelle über den Bergen an der Grenze zu Österreich entlang. Sie zog dabei direkt ins Berchtesgadener Land (Radar und Satbilder siehe unten). Diese Zelle hat dort zum Teil sehr viel Regen innerhalb kurzer Zeit gebracht.
Auch nördlich der Alpen gab es mehrere kleine Zellen die punktuell Starkregen brachten. Das ganze System entwickelte sich dabei zu einem riesen MCS von Südostbayern bis weit nach Österreich hinein (siehe Satbilder).

Niederschlagsmengen (Quelle hnd.bayern.de)

  • Salzburg Freisaal 69.1 mm
  • Salzburg Flughafen 48.4 mm
  • Berchtesgaden/Jenner 50.5 mm
  • Hinterseeau 29.9 mm
  • Laufen 21.5 mm
  • Bad Reichenhall (privat) 39.6 mm

Radar Bilder

Im südlichen BGL sind die Echos hierbei schwächer als sie waren da zur gleichen Zeit bei München ein Gewitter das Radar abgeschirmt hat und das BGL am äußersten Rand des Radars liegt.
Satelliten Bilder
(Quelle: sat24.com)

Blitzkarten

(Quelle: www.wetter.info)

User Bilder


(Danke wieder an Peter aus Salzburg (Foto 1 und 2), Foto 3 (Alpenalex) Abendhimmel am Waginger See)

Weitere Links
Unwetter rund um Salzburg
Blitzschlag bei Surberg

MCS über Südbayern in der Nacht vom 18. zum 19.06.2012

sat_2012-06-18_um_20-30-00_small

Quelle: www.sat24.com

Seit ein paar Tagen ist es nun richtig warm, teils heiß geworden bei uns. Dabei wurden wir bisher von Gewittern noch verschont.
Gestern Abend gab es dann in der Schweiz mehrere Gewitter die sich zusammengeschlossen haben und dann im Allgäu einen MCS (Multizellen Cluster) gebildet haben (siehe Satbild rechts). Dabei zeigte sich dann welch große Energie vorhanden ist wenn so ein System erst einmal in Gang kommt.
Relativ typisch für solch warme Sommernächte gab es hierbei viele sehr blitzintensive Gewitter welche nur sehr langsam nach Ost bis Nord gezogen sind.
Schon ab rund 23 Uhr konnte man von uns aus das Wetterleuchten in den Alpen und Richtung Allgäu sehen. Im Laufe der Nacht kam das ganze System dann mehr und mehr in unsere Richtung wobei es zwischen Garmisch, München und dem Tölzer Land noch am heftigsten war.
Wer die Möglichkeit hatte in der Nacht den Himmel gen west zu beobachten konnte jedoch sehen dass es dort nahezu pausenlos geblitzt hat.
Das BGL und Chiemgau wurde letztendlich dann mehr und mehr zum Morgen hin erreicht wo dem MCS nach langem Durchhalten dann die Puste ausging.

Hier ein paar Radar und Satbilder aus unserem Eck:


Quelle: niederschlagsradar.de und sat24.com 

kurzes aber kräftiges Unwetter im BGL am 8.6.2012

Nachdem es heute mal wieder mehr sommerlich war bei uns, wurde es zugleich schon wieder schwül und so zog im Tagesverlauf wieder aus südwest eine Gewitterfront an.
Dabei lag diesmal der Schwerpunkt am direkten Alpenrand und etwas in den Alpen.
So gab es im BGL heute ein ausgeprägtes “Bow Echo” welches für ein kurzes aber mancherorts heftiges Gewitter gesorgt hat. Mit Downburst und starkem Sturm zog die Front von West nach Ost.
Weiter nördlich gab es meist nur eine Abkühlung verbunden mit Wind und kurzem Starkregen.

Archivierte Radarbilder:


Quelle: www.niederschlagsradar.de 

Userbilder aus Salzburg (danke an Peter)